Interview mit externem GastMethode/ToolOrganisationPodcast

#081 New Work und das Arbeitsrecht – im Gespräch mit Verena Albrecht vom Arbeitgeberverband Oldenburg

Viele Organisationen beschäftigen sich durch die Veränderungen in der Arbeitswelt, die zunehmende Komplexität ihrer Märkte und neuen, gestiegenen Anforderungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit der Ausgestaltung neuer Organisationsformen. Ein Aspekt, der dabei häufig viele Fragezeichen hervorruft:

Ist New Work eigentlich kompatibel mit dem geltenden Arbeitsrecht?

In der heutigen Podcast-Episode ist Verena Albrecht vom Arbeitgeberverband Oldenburg zu Gast. Gemeinsam mit Kurswechsler Arne Schröder diskutiert Verena arbeitsrechtliche Grundlagen, Stolpersteine und Möglichkeiten für Unternehmen, die flexible, agile Strukturen und Prozesse etablieren möchten, um den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt besser gerecht werden zu können. Über die Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträgen und betriebliche Mitbestimmung landen die beiden bei der Frage „Braucht New Work nicht auch New Pay?“ Na klar!

Was soll Arbeit eigentlich entlohnen?

Verena gibt Einblicke in die juristische Perspektive, stellt Verbindungen her zu den ganz alltäglichen Fragen, die in Unternehmen auftreten und sie zeigt auf, dass sehr viel möglich ist, wenn klar ist, wohin die Reise gehen soll.

Wir wünschen dir wie immer Viel Spaß beim Hören unseres Podcast und freuen uns über deine Gedanken und dein Feedback in den Kommentaren.

Diese und alle anderen Episoden kannst du auch auf Spotify, Apple Podcast, Deezer und YouTube hören!

Wenn du keine Episode mehr verpassen möchtest, dann abonniere uns hier:

Shownotes

Arbeitgeberverband Oldenburg

Frederic Laloux – Reinventing Organizations

Sven Franke, Stefanie Hornung, Nadine Nobile – New Pay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.