Podcast

#015 Demokratisierung in Unternehmen – Im Gespräch mit Peter Leppelt


In dieser Episode besucht Frank Wulfes seine Heimat Hannover, wo er sich mit Peter Leppelt über die Demokratisierung in Unternehmen unterhält. Peter Leppelt ist Gründer und Geschäftsführer der Praemandatum GmbH – einem von Anfang an anders organisierten IT Security Unternehmen.

Peter Leppelt erläutert, was ihn angetrieben hat, Praemandatum zu gründen und warum er kein Politiker geworden ist. Denn das eine ist in seinem Fall von dem anderen gar nicht so weit entfernt.

Bei Praemandatum ist nämlich vieles anders als in den meisten Organisationen: Führungskräfte werden als Master Chiefs bezeichnet und in ihre Rolle gewählt. Das Gleiche gilt auch für die Option, Peter Leppelt als Geschäftsführer abzuwählen. Bislang ist das aber noch nicht passiert.

In Bezug auf die Bezahlung geht Praemandatum ebenfalls einen anderen Weg. Alle Mitarbeitenden und Dienstleister bekommen den identischen Stundenlohn und verdienen somit identisch. Welche Herausforderungen das mit sich bringt, beantwortet Peter Leppelt ebenfalls.

Der Zusammenhalt der Organisation wird von einer Satzung festgelegt, die nur durch eine 75% Mehrheit verändert werden kann.

Dass es nicht immer einfach ist, ein derartiges Unternehmen zu betreiben, zeigen die Herausforderungen während einer Krise. Jene hat Praemandatum allerdings eindrucksvoll gemeistert.

Frank und Peter wagen zuletzt einen Ausblick, was diese Art der Organisation für andere Unternehmen bedeutet und was wir alle von Praemandatum lernen können.

Und wenn Sie noch mehr von uns hören möchten, abonnieren Sie uns gerne bei Spotify, iTunes oder Deezer oder klicken Sie einfach unten auf den Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.