#099 „Wir wollen kein Konzern werden“ – Im Gespräch mit Hans Schmill und Adrian Stucke

In der heutigen Podcast-Episode spricht Kurswechsler Arne mit Hans Schmill und Adrian Stucke von der abat AG – einem internationalen SAP-Dienstleister und Produktanbieter, der Unternehmensprozesse optimiert und mit eigenen digitalen Lösungen weiterentwickelt. „Wir wollen kein Konzern werden“ Die heutigen Interviewpartner erzählen von der Gründung der abat AG Ende der 1990er Jahre, ihrem Führungs- und Organisationsverständnis

#095 Transparenz – „Wir wollen MitarbeiterInnen, die unternehmerisch denken und handeln“

Wir wollen MitarbeiterInnen, die Unternehmerisch denken und handeln Dieser Anspruch wird häufig von verschiedensten Unternehmen formuliert. Die Informationen, die MitarbeiterInnen dafür jedoch benötigen, sind oftmals in der Unternehmensführung konzentriert. Diese wiederkehrende Muster – welche MitarbeiterInnen oft daran hindern proaktive, unternehmerische Dinge anzustoßen – können allein durch Transparenz gebrochen werden. Um informierte Entscheidungen treffen zu können,

#084 Mythen über Kulturwandel – Im Gespräch mit Ulf Brandes

Über Unternehmenskultur und Kulturwandel ist schon viel gesprochen und geschrieben worden. Viele Mythen ranken sich um den Kulturwandel. Ob als Seerose oder als Tomatenpflanze – viele Metaphern existieren zu diesem Thema. Aber was verbirgt sich wirklich dahinter?  Um zu verstehen, was Kulturwandel bedeutet und wie dies in Organisationen ermöglicht werden kann, dazu müssen einige Voraussetzungen geklärt werden.   Warum Augenhöhe die Basis für einen echten Kulturwandel

#083 Rahmenbedingungen für Höchstleister Teams

Im Zuge von immer mehr Komplexität im Arbeitsalltag – also dem Auftreten von Überraschungen und Dynamik unter unsicheren Bedingungen – hilft das Wissen von einzelnen nicht mehr ausreichend weiter. Teamwork ist angesagt! Dysfunktionen sorgen in Teams für schlechte Leistung und Stimmung Nach dem Konzept der 5 Dysfunktionen in Teams von Patrick M.Lencioni gibt es fünf

#082 Veranstaltungen neu denken – im Gespräch mit Florian Städtler (Spielplan4 / work-X)

Für jede Organisation ist es immens wichtig, einen guten Informationsfluss zu gewährleisten. In vielen Organisationen scheint interne Kommunikation zum reinen Selbstzweck verkommen zu sein. Wie gelingt es aber, durch gute Kommunikation Menschen dazu zu befähigen, ihre Arbeit besser machen zu können und wie können durch gute Formate genau die richtigen Menschen so miteinander zusammengebracht werden,

#081 New Work und das Arbeitsrecht – im Gespräch mit Verena Albrecht vom Arbeitgeberverband Oldenburg

Viele Organisationen beschäftigen sich durch die Veränderungen in der Arbeitswelt, die zunehmende Komplexität ihrer Märkte und neuen, gestiegenen Anforderungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit der Ausgestaltung neuer Organisationsformen. Ein Aspekt, der dabei häufig viele Fragezeichen hervorruft: Ist New Work eigentlich kompatibel mit dem geltenden Arbeitsrecht? In der heutigen Podcast-Episode ist Verena Albrecht vom Arbeitgeberverband Oldenburg

#080 Systemische Fragen

Was tun, wenn man als Führungskraft oder als Team gefühlt in der Sackgasse sitzt? Systemische Fragen können gerade in solchen Momenten hilfreich sein, wenn der Wunsch nach Veränderung besteht. In dieser Episode stellt Kurswechslerin Carolin Habekost im Interview mit Kollege Benedikt Drossart eine ihrer Lieblingsmethoden vor: Systemische Fragen. Systemische Fragen als Perspektivwechsel Dabei geht es

#079 Disraptor – Ein Netzwerk für disruptive Beratung

Im Rahmen der Bemühungen der Digitalisierung scheitern viele Unternehmen, aufgrund von zu engen und nicht weit reichenden Maßnahmen. Die Ursache ist genauso vielschichtig: teilweise erkennen die Verantwortlichen nicht, dass rein technische Aktivitäten zu kurz springen. Auf der anderen Seite werden zwar richtige und wichtige Maßnahmen ergriffen, aber diese führen oftmals nur zu evolutionärer Weiterentwicklung. Disruption

#078 Sprache in der Beraterwelt

Berater entwickeln oftmals ihre ganz eigene Sprache, um Klarheit zu Sachverhalten zu bekommen, aber auch um diese zu vermitteln. Eine große Herausforderung ist es dabei, die Auftraggeber in die neue Sprachwelt einzuführen, um die damit einhergehenden neuen Denkwerkzeuge zu verstehen und zum Nachdenken über die eigenen Herausforderungen zu nutzen.   Warum ist Sprache so wichtig?

#077 Akquise mit Werten und Haltung – Im Gespräch mit Claas Premke

Durch Corona und andere Krisen rückt das Thema Akquise – also das Finden von neuen Kundenkontakten und das „Überzeugen“ der potenziellen Kunden hin zu einem Auftrag besonders in den Fokus von Dienstleistern wie Kreativagenturen oder Beratungsunternehmen.  Warum sich Dienstleister nicht verbiegen sollten Claas Premke ist Gründer und Inhaber der Bewegtbildagentur Deichblick. Im Gespräch mit Kurswechslerin Andrea Kuhfuß beschreiben die beiden ihre Sichtweisen

#076 Ganzheitlicher Wandel mit der Strategielandkarte

Die hohe Veränderungsdynamik der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt fordert Organisationen zunehmend ab, sich stetig mit Überraschungen zu beschäftigen und sich diesen anzupassen. Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und organisationales Lernen unterscheiden heute erfolgreiche Unternehmen von denen, die der Komplexität der Wirtschaft unterliegen und sterben werden. Neue Rezepte sind verlockend, aber oft wirkungslos Mit der Erkenntnis, dass es so

#075 Intuitive Intelligenz der Generationen – Im Gespräch mit Eugenia Wiest

Alle reden von VUCA und der gestiegenen Komplexität der Märkte. Für die Unternehmen heißt das: neue Denkansätze müssen her, um weiter erfolgreich zu sein. Was ist nötig, um mit der gestiegenen Komplexität umzugehen? Eugenia Wiest ist Beraterin und beschäftigt sich seit Jahren mit den Erfahrungen der verschiedenen Generationen und deren Einfluss auf die Wirtschaft. Betrachtet