Workshop 07.+08.10.

Worum geht’s?

Design Thinking ist ein iterativer Prozess, der sich in sechs Phasen gliedert, die Ihnen im Zuge des intensiven interaktiven Workshops vorgestellt werden.

In den ersten drei Phasen (Verstehen, Beobachten, Sichtweise definieren) beschäftigen Sie sich intensiv mit der sogenannten Design Challenge – dem Problem, das gelöst werden soll und nähern sich so den eigentlichen Bedürfnissen potentieller Nutzer und Kunden. Von da aus begeben Sie sich – nun als Problemexperte – in den sogenannten Lösungsraum (Ideen generieren, Prototyping, Testen): Im Brainstorming sammeln Sie Ideen zur Lösung des Problems und bewerten diese. Aus der priorisierten Idee entwickeln Sie anschließend einen Prototypen in Form von Konzepten, Wireframes, Modellen aus Pappe oder Lego, Customer Journeys oder Rollenspielen. Der Prototyp wird dann von Ihren Kunden getestet, und das Feedback fließt in den Iterationsprozess mit ein.

Datum

07. und 08. Oktober jeweils ab 10:00 Uhr

Ort

Frankfurt a.M. – Agile Offices Boris Gloger

Konditionen

1.318,00 Euro

Nach diesem Workshop können Sie hier hinter einen Haken machen

  • Sie erhalten einen ersten intensiven Einblick in den Prozess
  • Sie lernen die Grundsätze und die Wirksamkeit der Methodik kennen und wenden diese interaktiv an

Der Workshop richtet sich an Newbies oder Teilnehmende mit ersten Erfahrungen im Bereich Design Thinking

Die Trainer für diesen Workshop

Andrea Kuhfuß

Andrea Kuhfuß war als Wirtschaftsassistentin, Kunsthistorikerin und Innovationsmanagerin tätig. Sie leitete den Think Tank DIGILAB Brennerei 4.0 in Bremen. Mit Abschluss des Zertifikatsstudiums „Leading Digital Transformation and Innovation“ am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam und an der Stanford University begleitet sie nun IT- und Non-IT-Unternehmen bei der Organisationsentwicklung.

Boris Gloger

Als erster Certified ScrumTrainer, direkt von Ken Schwaber ausgebildet, ist Boris Gloger einer der weltweiten Scrum-Pioniere. In dem Bewusstsein, dass unterschiedliche Wirtschafts- und Kulturräume auch unterschiedliche Herangehensweisen hervorbringen, hat er die Scrum-Praktiken weiterentwickelt und in der Vermittlung von Scrum Standards gesetzt.